Inhaltsbereich

Aktuelles

  • Seite 39 von 41

23.11.2018

Bauen & Wohnen

Matthias Klesse wird stellvertretender Stadtbaurat

Portraitfoto von Matthias Klesse aus dem Jahr 2019

Ab dem 1. Februar 2019 bekommt das Amt für Stadtplanung und Umwelt der Stadt Nordhorn einen neuen Leiter: Matthias Klesse, zurzeit Fachbereichsleiter für Stadtplanung und Hochbau bei der Stadt Lingen, wird damit gleichzeitig Stellvertreter von Stadtbaurat Thimo Weitemeier.

20.11.2018

Bauen & Wohnen

„Rettet den Vorgarten!“ - Stadt Nordhorn unterstützt Initiative

Platzhalter

Grüne Vorgärten sind lebendig und abwechslungsreich und haben zahlreiche Vorteile für Mensch und Natur. Darum unterstützt die Stadt Nordhorn die Initiative „Rettet den Vorgarten“. Ins Leben gerufen wurde sie vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau.

16.11.2018

Rathaus & Politik

Sportakrobaten werben mit Spitzenleistungen für Nordhorn

Bürger des Jahres 2017 - Sportakrobaten VfL Weiße Elf

Normalerweise sitzen die Nordhorner „Bürger des Jahres“ in der ersten Reihe im Publikum, wenn die Feierstunde zu ihren Ehren stattfindet. Diesmal jedoch war niemand anderes als die Geehrten selbst besser geeignet, um zur stimmigen Gestaltung des Festprogramms beizutragen. Die Leistungsgruppe der Sportakrobaten des VFL Weiße Elf Nordhorn beeindruckte in der Kornmühle mit einer Auswahl der hochwertigen Darbietungen, die ihnen den Titel „Bürger des Jahres 2017“ eingebracht haben.

12.11.2018

Seniorenbeirat

Dörr jetzt stellvertretender Sprecher der Seniorenbeiräte Weser-Ems

Horst-Dieter Dörr, Vorsitzender des Seniorenbeirates

Die Seniorenbeiräte der Region Weser-Ems haben kürzlich einen neuen Sprecher und Stellvertreter gewählt. Diese vertreten die Arbeitsgemeinschaft im erweiterten Vorstand des niedersächsischen Landesseniorenrates. Der Nordhorner Seniorenbeiratsvorsitzende Horst-Dieter Dörr wurde dabei zum Stellvertreter gewählt. Sprecher wurde erneut Theo Weggert aus Freren.

09.11.2018

Soziales & Bildung

Mit dem „Walking Bus“ zur EMA-Schule

Neuer Schulbus auf Füßen bringt viele Vorteile

Walking Bus EMA-Schule

Gesund und sicher zur Schule kommen, und das ohne Verkehrschaos. Das ist die Grundidee hinter dem Konzept „Walking Bus“. Seit dieser Woche wird ein solcher „Schulbus auf Füßen“ für die Kinder der Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule (EMA-Schule) in Nordhorn angeboten. Bürgermeister Thomas Berling hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen, das eng vom Polizeikommissariat Nordhorn begleitet wird. Es ist das erste Angebot dieser Art in der Grafschaft Bentheim.

09.11.2018

Gleichstellungsbüro

Stadtrundgänge für Migrantinnen erfolgreich

Innovatives Integrationsprojekt soll fortgeführt werden

Stadtrundgang für Migrantinnen

Großen Anklang haben die Stadtrundgänge für Migrantinnen in Nordhorn gefunden. Kürzlich fand der letzte von insgesamt vier Terminen statt, die vom Arbeitskreis „Migrantinnen in Nordhorn“ angeboten wurden. Nordhorns Gleichstellungsbeauftragte Anja Milewski ist daher zuversichtlich, dass es im kommenden Jahr eine Fortsetzung des innovativen Integrationsprojektes geben wird.

08.11.2018

Bauen & Wohnen

Altes Zollhaus an der Grenzschleuse wird saniert

Sanierung Altes Zollhaus

Am alten Zollhaus am Nordhorn-Almelo-Kanal direkt an der Grenze zu den Niederlanden haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Bis Mitte des kommenden Jahres soll das historische und vom Verfall bedrohte Gebäude instandgesetzt sein. Dann soll es als Ausflugsziel sowohl für Touristen als auch für Einheimische dienen.

08.11.2018

Soziales & Bildung

Neue Kinderkrippe in der Blanke hat Arbeit aufgenommen

Stadt betreibt Einrichtung im ehemaligen Kindertreff "Eulennest"

Kinderkrippe Niedersachsenstraße

Die Stadt Nordhorn hat in dieser Woche eine neue kleine Krippeneinrichtung in eigener Trägerschaft in Betrieb genommen. Die Krippe befindet sich im ehemaligen Kindertreff „Eulennest“ an der Niedersachsenstraße 78. Hier werden 15 Kinder unter drei Jahren montags bis freitags bis 14 Uhr betreut. Alle 15 Plätze konnten unter Berücksichtigung der Vergabekriterien bereits belegt werden.

02.11.2018

Städtepartnerschaften

Bericht über den Rieti-Austausch des Gymnasium Nordhorns

Gruppenfoto Rieti-Austausch Gymnasium Nordhorn

Erstmals seit vier Jahren konnte der Austausch zwischen dem „Liceo classico M.T. Varrone“ in Rieti und dem Gymnasium Nordhorn, der von den Fachgruppen Latein und Geschichte organisiert wird, reanimiert werden. Ermöglicht wurde unsere Fahrt nach Rieti durch die Förderung der Stadt Nordhorn und des Partnerschaftskomitees, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Außerdem bedanken wir uns bei Frau Kirsten Bakker, die uns bei organisatorischen Fragen mit ihrem Rat zur Seite stand. Der folgende Bericht gibt einen Überblick über unsere Aktivitäten in einer rundum gelungenen Austauschwoche.

29.10.2018

Allgemeines

Nordhorner Herbstkirmes mit Riesenrad und Superhelden

Beliebtestes Volksfest der Region auf dem Neumarkt und verkaufsoffener Sonntag

Herbstkirmes 2018 Nordhorn

Von Freitag, den 26. Oktober bis Dienstag, den 30. Oktober 2018 findet die Nordhorner Herbstkirmes auf dem Neumarkt statt. Bürgermeister Thomas Berling und Werner Wegener vom Schaustellerverband Nordhorn werden das beliebteste Volksfest der Region am Freitagnachmittag um 15 Uhr eröffnen. Dann heißt es wieder fünf Tage lang Kirmesspaß für Groß und Klein in der Wasserstadt.

29.10.2018

Rathaus & Politik

Nordhorn will weiter für Vielfalt und Toleranz leuchten

Bündnis hat bereits weitere Veranstaltungen geplant

Nordhorn leuchtet September 2018

Die Mitglieder des Bündnisses „Nordhorn leuchtet“ wollen ihre Arbeit verstetigen und in Zukunft regelmäßig Aktionen für Interessierte anbieten. Das ist das Ergebnis einer Arbeitsgruppensitzung, die kürzlich im Nordhorner Rathaus stattgefunden hat. Ziel des offenen Bündnisses ist es, Demokratie, Vielfalt, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

29.10.2018

Allgemeines

Ein Europa, viele Unterschiede im Straßenverkehr

Mit Schildern soll Missverständnissen vorgebeugt werden

Grenzbeschilderung

Nahe der Raststation am Grenzübergang Frensdorferhaar zwischen Nordhorn und Dinkelland wurde das erste von zunächst vier neuen Hinweisschildern enthüllt. Die Schilder machen auf Unterschiede in den Straßenverkehrsordnungen der beiden Nachbarländer Deutschland und Niederlande aufmerksam. Die Idee dazu stammt von Polizeioberkommissar Edgar Eden und seinem niederländischen Kollegen Hoofdagent Robert Bruns von der Politie Noordoost-Twente. Umgesetzt wurde sie mit Unterstützung der Stadt Nordhorn und der Gemeinde Dinkelland.

28.09.2018

Bauen & Wohnen

Gleichstromtrasse doch nicht durch Nordhorn?

Platzhalter

Laut einer von ihr selbst veröffentlichten Pressemitteilung muss die Amprion GmbH für den Bau der Gleichstromtrasse A-Nord weitere Varianten prüfen. Diese Vorgabe sei von der Bundesnetzagentur erteilt worden. Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling und Stadtbaurat Thimo Weitemeier sehen sich durch diese Nachricht in ihrer Auffassung bestätigt, dass die bisherigen Untersuchungen nicht alle geeigneten Streckenverläufe ausreichend betrachtet haben.

27.09.2018

Städtepartnerschaften

Nordhorner Delegation besuchte 50. "Festa del Sole" in Rieti

Platzhalter

Mit einer Delegation hat Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling vom 13. bis 16. Juli 2018 auf Einladung seines italienischen Amtskollegen Antonio Cicchetti die Partnerstadt Rieti besucht. Der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Hans-Joachim Haming und die stellvertretende Vorsitzende Catherine Wittenburg begleiteten ihn. Ebenfalls dabei waren Reinhard Prüllage, Vorsitzender des Kunstvereins Atelier Sägemühle, Savino Petrucci als Übersetzer und Kirsten Bakker, Ansprechpartnerin für die Städtepartnerschaften bei der Stadt Nordhorn. Anlass war das "Festa del Sole", welches in Rieti alljährlich gefeiert wird.

26.09.2018

Allgemeines

Inklusionsradtour trotz schlechtem Wetter ein Erfolg

Inklusionsradtour 2018

Unter dem Motto „Inklusion braucht Aktion“ radelten am vergangenen Samstag, den 22. September 2018 gut 30 Nordhornerinnen und Nordhorner nach Wietmarschen. Gemeinsam mit den Inklusionsbotschaftern Karl Grandt und Hans-Peter Durst machten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung aufmerksam. Der teils heftige Dauerregen konnte sie davon nicht abhalten.

  • Seite 39 von 41