Inhaltsbereich

Newsletter gesendet am 20.05.2020

Nordhorn-Newsletter 04/2020

Sehr geehrte Empfänger*innen unseres Newsletters!

Hiermit erhalten Sie die wichtigsten aktuellen Meldungen der vergangenen Wochen aus dem Nordhorner Rathaus.

Informationsbeitrag Nr. 1

Marke1

Aktuelles zum Coronavirus
Hier finden Sie aktuelle Informationen.


Informationsbeitrag Nr. 2

Marke2

Fest der Kulturen 2020 abgesagt
Auch das Fest der Kulturen 2020 ist von der aktuellen Corona-Situation betroffen und wurde abgesagt.


Informationsbeitrag Nr. 3

Marke3

Das Straßenkulturfest ist abgesagt
Die Jubiläumsausgabe wird erst 2021 stattfinden.


Informationsbeitrag Nr. 4

Marke4

Wiederaufnahme der politischen Sitzungen
Rede des Bürgermeisters bei der ersten Ratssitzung in der Alten Weberei zur Bedeutung der Arbeit von Politik und Verwaltung.


Informationsbeitrag Nr. 5

Marke5

Stadtbibliothek Nordhorn öffnet wieder ihre Türen
Ab Mittwoch, 22. April 2020, öffnet die Stadtbibliothek Nordhorn wieder zu ihren gewohnten Öffnungszeiten die Türen und steht, wenn auch mit Einschränkungen, mit einem umfassenden Angebot an Büchern und Medien zur Verfügung.


Informationsbeitrag Nr. 6

Marke6

Die Städtische Galerie Nordhorn öffnet wieder und die aktuelle Ausstellung wird verlängert
Ab Donnerstag, 7. Mai öffnet die Städtische Galerie Nordhorn ihre aktuelle Ausstellung TBQ mit Nezaket Ekici und Shahar Marcus wieder für Besucher*innen.


Informationsbeitrag Nr. 7

Marke7

Spielplätze wieder geöffnet
Benutzungsregeln sind zu beachten.


Informationsbeitrag Nr. 8

Marke8

Wohnmobilstellplatz Nordhorn geöffnet
Der Wohnmobilstellplatz der Stadt Nordhorn ist ab sofort wieder geöffnet.


Informationsbeitrag Nr. 9

Marke9

Autokino ab 4. Juni auf dem Neumarkt
Ab Donnerstag, den 4. Juni 2020 finden in Nordhorn auf dem Neumarkt Filmvorführungen im Autokino statt. Das Programm und Details zum Vorverkauf werden in Kürze bekannt gegeben.


Informationsbeitrag Nr. 10

Marke10

Rainer Rudloff liest online aus „Tschick“
Am Mittwoch, den 27. Mai 2020 um 20 Uhr liest der Sprechkünstler Rainer Rudloff online aus dem Roman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Um der Lesung im Internet folgen zu können wird neben einem aktuellen Browser ein spezieller Zugangslink benötigt. Dieser ist für 3 Euro in der Stadtbibliothek Nordhorn erhältlich.


Informationsbeitrag Nr. 11

Marke11

Mit „Heimatliebe“ die Grafschafter Gastronomie unterstützen
Nordhorner Unternehmen „MOWE“ möchte Lokalen durch die Krise helfen.


Informationsbeitrag Nr. 12

Marke12

„Maskenpflicht“ auf Wochenmarkt
Stadt Nordhorn erinnert Bürger*innen an das Einhalten der Hygiene-und Abstandsregelungen auch beim Einkauf auf den Märkten.


Informationsbeitrag Nr. 13

Marke13

Stadtbibliothek startet Streamingdienst für Filme
Die Stadtbibliothek Nordhorn erweitert ihr Online-Angebot durch den Streamingdienst „Filmfriend“. Ab sofort können angemeldete Bibliotheksbenutzer kostenlos auf über 2000 Filme und Serien zugreifen.


Informationsbeitrag Nr. 14

Marke14

Grenzbürgermeister treffen sich per Video
Acht Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus den vier niederländischen und vier deutschen Nachbarkommunen der Region haben sich auf diesem Wege zu verschiedenen Themen ausgetauscht. An dem virtuellen Treffen nahmen Jan Willem Wiggers aus Hardenberg, Hajo Bosch aus Uelsen, Günter Oldekamp aus Neuenhaus, Wilmien Haverkamp aus Tubbergen, Daniela Kösters aus Emlichheim, Bert Bouwmeester aus Coevorden und Thomas Berling aus Nordhorn teil. Sie bilden seit einigen Jahren einen informellen Zusammenschluss innerhalb der Euregio unter dem Titel „Grensnoabers“.


Informationsbeitrag Nr. 15

Marke15

Videokonferenz mit Reichenbach
Im Rahmen einer Videokonferenz haben sich kürzlich die Bürgermeister sowie Ehrenamtliche aus den Partnerstädten Nordhorn und Reichenbach ausgetauscht.


Informationsbeitrag Nr. 16

Marke16

Brut und Setzzeit: Hunde an die Leine!
Bereits seit dem 1. April und noch bis zum 15. Juli müssen Hunde im Wald und in der freien Landschaft an der Leine geführt werden. Grund dafür ist die allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit, in der Wildtiere besonderen Schutz genießen.


Informationsbeitrag Nr. 17

Marke17

Erste Eichenprozessionsspinner gesichtet
Im Rahmen von Baumkontrollen haben Mitarbeiter*innen der Stadt Nordhorn erste Raupen des Eichenprozessionsspinners gesichtet. Die Nestbildung wird somit voraussichtlich Mitte Mai erfolgen. Dann will die Stadt Nordhorn mit den Absaugmaßnahmen beginnen.


Informationsbeitrag Nr. 18

Marke18

Stadt Nordhorn weist auf Förderprogramm des Bundes hin
Gerade schwächere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer*innen und Fußgänger*innen werden häufig von rechts abbiegenden Lastkraftwagen oder Bussen übersehen. Hierbei kommt es zu dann immer wieder zu folgenschweren Unfällen. Um den hohen Unfallzahlen entgegenzuwirken, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ein Programm zur Förderung von Abbiegeassistenzsystemen (AAS) aufgelegt.


Informationsbeitrag Nr. 19

Marke19

Projekt STÄRKER als Gewalt
Die Ministerin für Gleichstellung des Bundes Giffey hat ein neues Projekt ins Leben gerufen. Damit soll an Kassen in Supermärkten, aber auch in Hausfluren, Mietshäusern und anderen Orten, Hilfe für Frauen, die unter häuslicher Gewalt leiden, öffentlich gemacht werden.


Informationsbeitrag Nr. 20

Marke20

Landesamt: „keine baudenkmalfachlichen Bedenken zum Kotthook“ Stadt Nordhorn betont hohen Stellenwert des Denkmalschutzes
„Das Landesamt für Denkmalpflege unterstützt das Bekenntnis der Stadt-verwaltung Nordhorn zur Innenentwicklung.“ Mit diesen Worten beginnt die Stellungnahme der Behörde, die kurz vor dem Maiwochenende bei der Stadt Nordhorn eingegangen ist. Es bestehen ferner „keine baudenkmal-fachlichen Bedenken gegenüber der Bebauung des Grundstücks am Kott-hook mit einer dem städtischen Umfeld angemessenen dichten Bebauung“.


Informationsbeitrag Nr. 21

Marke21

Stadt Nordhorn versteigert Fundsachen
Die Stadt Nordhorn versteigert Fundsachen in einer Online-Auktion.


Informationsbeitrag Nr. 22

Marke22

Fördermittel für Innenstadt am Wasser
Das Städtebauprojekt „Innenstadt am Wasser“ der Stadt Nordhorn erhält Fördermittel des Landes Niedersachsen in Höhe von 76.200 Euro. Im Rahmen der ersten Förderrunde des neuen Programms „Zukunftsräume Niedersachsen“ wurde es als eines von fünf Projekten ausgewählt.


_________________________________

Bis zum nächsten Newsletter!

Ihre Stadt Nordhorn