Inhaltsbereich

Bebauungsplan Nr. 45 "Osteresch" 3. Bauabschnitt“

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 45 "Osteresch" 3. Bauabschnitt“ (s. oben) umfasst eine ca. 24.000 m² große Fläche östlich des Bebauungsplans Nr. 45 „Osteresch“, 1. Bauabschnitt, zwischen den Straßen „Am Neuland“ und „Heideweg“. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Zeichnung zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 45 „Osteresch“ 3. Bauabschnitt wird der südliche Teilbereich des Bebauungsplanes Nr. 45 „Osteresch“ 1. Bauabschnitt überplant.

Bebauungsplan Nr. 145 "Am Wasserwerk - Lehmkamp“, 3. Änderung

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 145 „Am Wasserwerk - Lehmkamp“, 3. Änderung (s. oben) umfasst eine ca. 5.500 m² große Fläche im Bereich Brunnenstraße / Am Ems-Vechte-Kanal. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Zeichnung zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.

Bebauungsplan Nr. 189 „Eschkamp-Süd“, 1. Änderung

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 189 „Eschkamp-Süd“, 1. Änderung (s. oben) umfasst eine Fläche westlich des Oorder Weges im Gebiet Rispenweg / Schlinghook / Eschweg. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.

Bebauungsplan Nr. 223 I „Am Lohesch“

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 223 I „Am Lohesch“ (s. oben) umfasst eine ca. 0,56 ha große Fläche im Stadtteil Oorde (im Bereich Lohesch 51). Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung. Ziel und Zweck der Planung ist es, einen ersten Schritt zur Umsetzung des Wettbewerbsergebnisses Vechtesee-Oorde aus 2009 zu machen und auf dem Areal eine Wohnbaufläche zu entwickeln.

Bebauungsplan Nr. 240 III „Westlich Deegfelder Weg“, 1. Änderung

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 240 III „Westlich Deegfelder Weg“, 1. Änderung (s. oben) umfasst eine ca. 0,4 ha große Fläche innerhalb eines bestehenden Wohngebietes am Treidelweg, bestehend aus den Flurstücken 24/8, 25/3 26,3 und 28/4 der Flur 20, Gemarkung Nordhorn. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.

Bebauungsplan Nr. 159 „Stadtkern“, 15. Änderung

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 159, 15. Änderung (s. oben) liegt im Bereich des Grundstücks Kotthook 8, 10. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Planskizze zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.

Bebauungsplan Nr. 84 „Am Nordhorn-Almelo-Kanal“ 5. Änderung

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 84 „Am Nordhorn-Almelo-Kanal“, 5. Änderung, (s. oben) umfasst ein Gebiet zwischen der „Semmelweißstraße“, der westlichen Bebauung der „Robert-Koch-Straße“, dem „Kanalweg“ und der „von-Behring-Straße“. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Planskizze zu entneh-men, es gilt insoweit die Innenkante der Umrandung. Durch diese Planung wird der Bebauungsplan Nr. 84 „Am Nordhorn-Almelo-Kanal“ 1. Änderung überplant.

107. Änderung des Flächennutzungsplanes

Der Geltungsbereich der 107. Änderung des Flächennutzungsplans liegt am nordöstlichen Stadtrand im Stadtteil Deegfeld, in einem Gebiet westlich der Wietmarscher Straße im Umfeld der de-Vries-Straße, des südlichen Endes des Döpperswegs bis in die Nähe des Feuerwehrstandortes an der Wietmarscher Straße. Die genaue Lage und Abgrenzung sind der vorstehenden Zeichnung zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung. Das  Gebiet  umfasst Teile des Rahmenplangebietes Deegfeld Ost. Es beinhaltet aus der Flur 36 der Gemarkung Nordhorn die Flurstücke 23/5 (Hofstelle Leferink), 27/5 (Wietmarscher Straße 59), 37/5 (Wietmarscher Straße 55), 38/3 (Wietmarscher Straße 53), 39/12 (Wietmarscher Straße 51A), 39/7 (Wietmarscher Straße 51) und aus der Flur 37 der Gemarkung Nordhorn die Flurstücke 752 (Hofstelle Boermann), 212/16 (Teilbereich der alten Trasse Döppersweg), 199/8 (Wietmarscher Straße 49), 199/12, 199/13, 199/14 (Wietmarscher Straße 39), 214/2 (Teilbereich Straße), 192/11 (Wietmarscher Straße 37), 192/9 und 192/8 (Wietmarscher Straße 35), 86/1 (Teilbereich) und 218/3 (Teilbereich). Ziel und Zweck der Planung ist die Ausweisung von Wohnbauflächen sowie einer Gemeinbedarfsfläche zum Bau einer Kindertagesstätte. 

Bebauungsplan Nr. 245 "Westlich Wietmarscher Straße"

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 245 „Westlich Wietmarscher Straße“ umfasst eine ca. 4,1 ha große Fläche zwischen dem Döppersweg und der Wietmarscher Straße im Ortsteil Deegfeld, nordöstlich des bestehenden Siedlungsrandes. Die genaue Lage und Abgrenzung sind der vorstehenden Zeichnung zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.
Ziel und Zweck der Planung ist die Schaffung von Wohnbauflächen für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern auf den Freiflächen am östlichen Stadtrand von Nordhorn als abschließender vierter Bauabschnitt im Rahmenplangebiet Deegfeld-Ost. Die Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche auf der ehemaligen Hofstelle westlich des Döppersweges ermöglicht die Realisierung einer Kindertagesstätte.

Bebauungsplan Nr. Nr. 164 I „An der Neuenhauser Straße / Scharnhorststraße“ Teil A

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans (s. oben) umfasst ein Gebiet im Bereich Neuenhauser Straße 103 bis 137 / Gneisenaustraße / Scharnhorststraße. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen; es gilt dabei die Innenkante der Umrandung. Ziel und Zweck der Planung ist es, das für diesen Bereich geltende Planungsrecht an die gewachsenen städtebaulichen Strukturen anzupassen, um ein harmonisches Gesamtbild zu gewährleisten.

Bebauungsplan Nr. 221 "Oorde-Südufer"

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 221 (s. oben) umfasst eine ca. 16 ha große Fläche im Stadtteil Oorde, im Bereich Am Südufer / Oorder Weg / Eschweg / Dorfkrugstraße. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.