Inhaltsbereich

Bebauungsplan Nr. 128 A „Lingener Straße / Holzstraße“

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 128 A „Lingener Straße / Holzstraße“ (s. oben) umfasst einen Be-reich nördlich der Innenstadt zwischen der Holzstraße, der Lingener Straße und der Altendorfer Straße. Die genaue Ab-grenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung. Ziel und Zweck der Pla-nung: Für einen bisher unbeplanten Bereich mit vorhandener Wohnnutzung sowie gewerblichen Betrieben soll durch Bauleitplanung eine geordnete städtebauliche Entwicklung gesichert werden.

Bebauungsplan Nr. 162 A „Sondergebiet Wietmarscher Straße“ sowie 111. Änderung des Flächennutzungsplans

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 162 A sowie der 111. Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) umfasst eine ca. 0,5 ha große Fläche nordwestlich der Kreuzung Lingener Straße / B 213, in unmittelbarer Nähe zum Polizeikommissariat Nordhorn. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung. Ziel und Zweck der Planung ist es, den dort ansässigen Lebensmitteldiscounter durch einen Neubau mit einer auf 1.200 m² vergrößerten Verkaufsfläche zu ersetzen.

Bebauungsplan Nr. 137 „Sondergebiet Pestalozzistraße“ und 103. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Nordhorn

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 137 sowie der 103. Änderung des Flächennutzungsplans umfasst eine ca. 8.400 m² große Fläche im nördlichen Stadtgebiet Nordhorns in Bookholt, am nördlichen Ende der Pestalozzistraße im Bereich der Ortsdurchfahrt. Die genaue Abgrenzung ist der Planzeichnung zu entnehmen, es gilt dabei die Innenkante der Umrandung. Ziel und Zweck der Planung ist es, die Ansiedlung eines neuen, modernen Lebensmittelmarktes an der Pestalozzistraße als Ersatz für einen künftig wegfallenden Standort an der Veldhauser Straße 171 zu ermöglichen.

Bebauungsplan Nr. 45 a sowie der 110. Änderung des Flächennutzungsplans

Der identische Geltungsbereich der beiden Bauleitpläne (s. oben) umfasst eine ca. 0,9 ha große Fläche im Umfeld eines am Heideweg 53 ansässigen Lebensmittelmarktes. Die genaue Lage und Abgrenzung ist der vorstehenden Zeichnung zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.

108. Änderung des Flächennutzungsplanes

Der Geltungsbereich der 108. Änderung des Flächennutzungsplans umfasst eine ca. 9.000 m² große Fläche an der Losserstraße, östlich des „Frensdorfer Sees“. Die genaue Abgrenzung ist der Planzeichnung zu entneh-men, es gilt dabei die Innenkante der Umrandung. Ziel und Zweck ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umsiedlung des Gebrauchshundesportvereins Nordhorn 1963 e.V. an diesen neuen Standort.

Bebauungsplan Nr. 3 B „Norgatex“, 1. Änderung

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Nordhorn hat am 20.1.2016 die Aufstellung und den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 3 B „Norgatex“, 1. Änderung, und dessen öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der z. Zt. geltenden Fassung beschlossen.

Bebauungsplan Nr. 108 "Alkenstiege", 4. Änderung (Verfahren ruht zur Zeit)

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 108 „Alkenstiege“, 4. Änderung umfasst eine ca. 3.300 qm große Fläche südwestlich der Kreuzung Alkenstiege / Seilerbahn. Die westliche Grenze des Gebietes liegt am Haus Alkenstiege 1 A, die südliche Grenze am Haus Seilerbahn 10. Die Fläche wird gebildet aus den Flurstücken 73/5, 73/6, 73/7 und 74/2 der Flur 14, Gemarkung Nordhorn.

Bebauungsplan Nr. 88 ehemals "Gerhart-Hauptmann-Realschule" neu: "Ludwig-Povel-Oberschule", 1. Änderung (Verfahren ruht zur Zeit)

Der Geltungsbereich des og. Änderungsplans ist identisch mit dem Geltungsbereich des Ursprungsplans und umfasst das Gelände der Ludwig-Povel-Oberschule zwischen Kanalweg im Norden, Zamenhofstraße im Osten, Friedrich-Runge-Straße im Süden und dem Nordhorn-Almelo-Kanal im Osten.

Bebauungsplan Nr. 50 Teil B „Lingener Straße/Eichenstraße“ und 105. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Nordhorn

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 50 Teil B „Lingener Straße/Eichenstraße“ umfasst eine ca. 53.000 m² große Fläche im Stadtteil Stadtflur im Bereich um den Baumschulenweg, Teile der Lingener Straße sowie das bestehende Regenrückhaltebecken. Die genaue Abgrenzung ist der vorstehenden Karte zu entnehmen. Es gilt die Innenkante der Umrandung.